Wenn sich einer fragen sollte …

Wenn sich einer fragen sollte, ohne was gelesen zu haben man nicht sterben sollte, sollte er einmal zu den Fällen oder Fallen von Daniil Charms greifen.

Daniil Charms ist ziemlich speziell. Skurril und bitter. Für mich ist seine Dichtung höchster Ausdruck von dem Grauen (der Verfolgung) abgerungener Freiheit. Ungreifbar und unantastbar durch Unsinn.

Daniil Charms starb, nachdem er bereits früher politisch verfolgt und inhafttiert worden war, 1942 in einem Leningrader Gefängnis. Er ist für mich einer der großartigsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s