Buch-Date IV – Die Empfehlungen

Hier sind meine Empfehlungen zum vierten Buch-Date, diesmal zum ersten Mal mit einem Motto: „moderne Klassiker“. Das Thema darf wohl privat ausgelegt werden, jedenfalls, ja: Während wortgeflumselkritzelkram mir drei Bücher empfohlen hat, ist es meine Aufgabe, drei Bücher für Zeilenende herauszusuchen und anzupreisen. Es ist schwierig, einer derart belesenen Person Bücher zu empfehlen, die sie mutmaßlich noch nicht gelesen hat. In der Hoffnung also, das Du irgendwas davon noch nicht kennst, Zeilenende, empfehle ich Dir folgende drei Bücher:

Phantastische Erzählungen von Jorge Luis Borges
Eines der besten Bücher, die ich im letzten Jahr gelesen habe. Es handelt sich um 23 Erzählungen, die eins gemeinsam haben: Auf irgendeine unerhörte Weise tritt etwas Mystisches, Magisches, Metaphysisches in die wirkliche Welt ein. Literarische und historische Bezüge und existenzielle Tiefe, so viel man ertragen kann. Viele der Erzählungen verweisen auf das Vorhandensein paralleler Wirklichkeitsstrukturen, um die es ein Geheimwissen gibt, die aber vor der Öffentlichkeit verborgen bleiben.
Die Frage, was klassisch ist, kann hier natürlich nicht zu sehr strapaziert werden. Die folgenden beiden Texte halte ich zumindest innerhalb der Gegenwartsliteratur für bedeutsam. Es sind beides österreichische Autoren. Aus Österreich kommt nun einmal gute Literatur …

Christoph Ransmayrs Der Weg nach Surabaya
Von Ransmayr habe ich schon einmal was empfohlen. Natürlich ist es schwierig, bei Gegenwartsautoren von Klassikern zu sprechen, aber sein Werk spricht für sich. Mir gefällt nicht nur sein schlichter, eindringlicher Schreibstil. Die Perspektive, die er in seinen kurzen Erzählungen einnimmt, zwischen Zurückhaltung des Nur-Beobachters und immenser Intensität des erlebten Augenblicks, ist m. E. einzigartig. Der Weg nach Surabaya ist eine Sammlung von kurzen Texten, die Reiseeindrücke, besondere Begegnungen und Szenen beschreiben. Es sind kurze Blicke in das Leben an entlegenen Orten, persönliche Eindrücke und zugleich Momentaufnahmen der Geschichte: Menschen in ihren Lebenswelten, fast immer mit einem Seitenblick auf die nähere Umgebung, auf die Geschichte, auf den Kontext der Bilder, die aus dem Alltäglichen herausgehoben werden.

Nachts um eins am Telefon von Michael Köhlmeier
Nachts um eins am Telefon ist eine Erzählung, in der einsame und vom Leben enttäuschte Gestalten zu Wort kommen, und zwar am Telefon. Der Erzähler ist ein an Schlaflosigkeit leidender Mann um die 50, der davon berichtet, wie er nachts andere Menschen anruft: seinen Freund Caligula, der eigentlich Richard heißt und unter seinem starken Übergewicht leidet, seine ehemalige Freundin Jetti, der er Gutenachtgeschichten aus seinem Leben erzählt, und manchmal auch völlig fremde Menschen. Alle Figuren verbindet eine Melancholie, die ihr Leben bestimmt. Im Vordergrund steht nicht eine stark ausgeprägte Handlung, vielmehr baut sich aus den episodenhaften Telefongesprächen und Reflexionen des Erzählers über sein Leben und das Phänomen, das er als „Republik der Schlaflosen“ oder „der Unglücklichen“ bezeichnet, langsam ein größeres Bild auf, das aber nie ganz sichtbar wird.
Liebes Zeilenende, ich hoffe, dass etwas davon Deinen Geschmack trifft und dass Du nicht alles schon kennst.

Alle Buchvorstellungen zum vierten Buch-Date erscheinen am 1.5. Ich habe mein Buch heute schon bestellt und freue mich schon extraspezial!

Advertisements

6 Gedanken zu „Buch-Date IV – Die Empfehlungen“

  1. Alle drei noch nicht gelesen … Und alle drei verlockend. Und einen Favoriten ins Auge genommen. Während ein Weiteres gaaaaanz oben auf die Wunschliste gewandert ist. Und das andere ein Stückchen tiefer. Ich würde sagen: Gute Auswahl.
    Und was den Klassikerstatus von Gegenwartsliteratur angeht: Moderner geht ja nicht. ☺ Danke sehr. Morgen wird bestellt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s