Hup hup hup op op

„WIEDEHOPF singt unter Flötenbegleitung: Hup hup hup op op op, hup hup hup hup hup, juhu, juhu! Heran, heran, heran! Heran ihr meine Mitgefiederten…“*

Im Original heißt es übrigens: epopoi, popopo, popoi, popoi, Io, io! Ito-ito, ito, ito, ito-ito. Wenn ein Übersetzer anfängt, Vogellaute zu übersetzen, weiß ich ja nicht, was von der übrigen Übersetzung zu halten ist. Io, io!

*Herauszufinden, woher dieses poetische Meisterstück stammt, überlasse ich den interessierten Lesern.

Advertisements

2 Gedanken zu „Hup hup hup op op“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s